Kameradschaft ERH D-BL im DBwV e. V.
Newsletter Mai 2021

Liebe Leser,

Millionen von Menschen sind von Kurzarbeit betroffen – und fragen sich daher auch, was das für ihre Steuer bedeutet. Dem gehen wir in unserem heutigen Newsletter auf den Grund. Noch mehr Menschen, vor allem Rentner, warten gespannt auf ein wichtiges BFH-Urteil zur möglichen Doppelbesteuerung. Wir erklären, worum es bei dem Streit geht und erläutern in einem weiteren Beitrag die Steuerregeln rund um die Riester-Rente. Und zu guter Letzt noch ein Tipp, der alle betrifft: Wer sich für Gartenarbeiten und Hausrenovierungen Hilfe holt, kann die Kosten dafür von der Steuer absetzen.
In diesem Sinne viel Spaß beim Lesen!

Die Themen:

1. Kurzarbeit und Steuern – die wichtigsten Fragen und Antworten
2. Werden Renten doppelt besteuert?
3. Riester-Rente: volle Steuerpflicht bei Auszahlungen?
4. Haushaltsnahe Dienstleistungen und Handwerkerleistungen in der Steuererklärung absetzen
Newsletter Mai 2021

Newsletter April 2021

Liebe Leser,

drei Mal dürfen Sie raten, welches Thema diesen Newsletter beherrscht ... natürlich Corona. So wird ab Mai nochmal ein Kinderbonus ausgezahlt und Computer & Co. lassen sich ab 2021 schneller von der Steuer absetzen. Helfen Sie im Kampf gegen die Pandemie nebenberuflich beim Testen und Impfen mit? Dann bleiben Ihre Einnahmen dank der Übungsleiterpauschale unter bestimmten Voraussetzungen steuerfrei. Die für Sie vielleicht beruhigende Nachricht zum Schluss: Wir geben Ihnen noch zwei weitere Steuertipps – und zwar ganz unabhängig von Corona.

In diesem Sinne viel Spaß beim Lesen!

Die Themen:

1. Corona-Pandemie: Kinderbonus 2021
2. Neue Regelung: Computer & Co. von der Steuer absetzen
3. Übungsleiterpauschale: So bleiben nebenberufliche Einnahmen steuerfrei
4. Hausnotruf von der Steuer absetzen
5. Sachbezüge: bis zu 44 Euro im Monat steuerfrei
Newsletter April 2021

Newsletter März 2021

Liebe Leser,

ist der Laptop auf dem Schoß das neue Arbeitszimmer? In der Corona-Pandemie haben sich die steuerlichen Regeln rund ums Homeoffice teilweise geändert. Für alle Arbeitnehmer, die kein häusliches Arbeitszimmer im steuerrechtlichen Sinne haben, gibt es nun die Homeoffice-Pauschale. Wie Sie diese anwenden können, erklären wir im Detail in unserem Newsletter. Außerdem beschäftigen wir uns mit wichtigen Themen für Vermieter sowie Wohneigentümer und erläutern die neuen Pflege-Pauschbeträge. Ebenfalls wichtig: Die Abgabefrist für die Steuererklärung 2019 hat sich für bestimmte Steuerzahler auf den 31. August 2021 verschoben.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Die Themen:

1. Corona-Pandemie: mit der Homeoffice-Pauschale Steuern sparen
2. Herausforderung Vermietung: Verbilligung bedenken und Mietspiegel ermitteln
3. Steuervorteile für energiesparende Sanierungsmaßnahmen
4. Neue Pflege-Pauschbeträge ab 2021
5. Corona-Pandemie: mehr Zeit für die Steuererklärung 2019
Newsletter März 2021

Drucken

© by DBwV e.V. - K-ERH-D-BL 01.04.2008 - 14.05.2021