Kameradschaft ERH D-BL im DBwV e. V.

Wuppertaler Stammtisch etabliert

Wuppertal.  Beherrschendes Thema des Wuppertaler Stammtisches unserer Kameradschaft  am 8. November war die Beihilfe, genauer gesagt, die überlangen Bearbeitungszeiten. Speziell die Bearbeitungszeiten der Beihilfestelle Düsseldorf wurden als zu lang kritisiert. Deutlich besser bedient sind offenbar Kunden der Beihilfestelle in Stuttgart. Hier lagen die Zeiten für die Bearbeitung überwiegend im Normalbereich, also innerhalb von drei bis vier Wochen.
Nachgefragt wurde auch, inwieweit durch den Verband bzw. die Kameradschaft Hilfe bei der Antragstellung geleistet werden könne. Der Vorsitzende Uwe Börner wies auf Bemühungen des Verbandes hin,  entsprechende Angebote der Koop-Partnerversicherungen zu erhalten. Letztlich seien diese aber an den zu hohen Kosten gescheitert.


Johann Schacherl, der Organisator des Stammtisches, zog eine positive Bilanz der bisherigen drei Stammtische in Wuppertal. Die Teilnehmerzahlen hätten stets im zweistelligen Bereich gelegen. Er hoffe, dass die Wuppertaler Stammtische auch in 2019 fortgeführt werden können. Uwe Börner ergänzte, dass sich auch die anderen Stammtische in Düsseldorf und Ratingen inzwischen etabliert hätten, wenngleich bei etwas mäßigerer Beteiligung.

Zu Beginn der Veranstaltung konnte der Kameradschaftsvorsitzende Uwe Börner ein Mitglied für seine langjährige Mitgliedschaft im Verband ehren.  Er übergab Oberstleutnant a.D.  Konrad Casper  Treueurkunde  und Treuenadel für 50 Jahre Mitgliedschaft im Deutschen BundeswehrVerband. 
– as –

Letzte Bearbeitung erfolgte am 21/11/2018 um 12:02.

 

 

Drucken

© by DBwV e.V. - K-ERH-D-BL 01.04.2008 - 30.11.2020